Kot Cheung

Tätig als Professor an einer Handelsakademie war Kot Cheung früh fasziniert von der europäischen Kultur und wollte sein aus Büchern gewonnenes Wissen darüber auch an der Realität messen. Gepackt von der Abenteuerlust kam er im Jahr 1992 aus der Millionenmetropole Hongkong nach Österreich und war begeistert von den schönen Landschaften, Flüssen und Bergen.

 

1998 wurde BIRKE Reisen und Schulungen gegründet und war zunächst im Bereich Geschäftsreisen tätig. BIRKE unterstützte Unternehmen bei der Suche nach einem geeigneten Geschäftspartner und organisierte neben der Kontaktvermittlung auch den gesamten Reiseablauf. Durch diese Tätigkeit versteht sich BIRKE heute wie damals als ein Impulsgeber für die Verständigung beider Länder und die gemeinsame wirtschaftliche Entwicklung. Dieses Bestreben sollte Kot Cheung in den folgenden Jahren bis in die Gegenwart antreiben. 

 

Herr Kot wurde in den ersten Jahren des neuen Millenniums zum Vizepräsident des Überseechinesenkomitees in Österreich und des Österreichischen China-Tourismus Verbandes bestellt. Er versuchte damit und über seine Einbringung auch in anderen öffentlichen Bereichen, einen Beitrag in seiner Wahlheimat zu leisten. 

 

Durch seine Arbeit erlangte Herr Kot aber auch in China Anerkennung und Bekanntheit und wurde mit der Ernennung zum Forschungsmitglied der Beijing Academy of Social Sciences ausgezeichnet. In den folgenden Jahren engagierte sich Kot Cheung einer für ihn persönlich wichtigen Aufgabe: Über das Halten von Vorträgen für chinesische Regierungsbeamte zum Europäischen Sozialsystem unterstütze er die Umsetzung von Systemreformen im Sozialbereich in China.

 

Aber auch im Bereich des Tourismus gab es neue Entwicklungen. Aufmerksam geworden auf das in China wachsende Interesse an Europa und seiner Kultur und Geschichte, publizierte Herr Kot im Jahr 2005 ein Buch, um Reiseinteressierten in China das Europa, das er kennen und schätzen gelernt hatte, näherzubringen. Im selben Jahr folgte er einer Einladung in seiner Funktion als Geschäftsführer von BIRKE Reisen und beteiligte sich an der Internationalen Tourismus Konferenz im Chinesischen Volkskongress. Eindrücke seiner Erfahrungen in Österreich und die Möglichkeiten, die er hier als Unternehmer vorfand, gibt er in einer Sendung im staatlich chinesischen Fernsehsender BTV weiter. In Europa erhält er zur gleichen Zeit von einem Branchenverband eine Auszeichnung für seinen Beitrag zum Sino-Europäischen Tourismus. 

 

Heute ist BIRKE Reisen nicht nur Ausdruck des Bestrebens von Kot Cheung, zu Verständigung und Austausch Europas und Chinas beizutragen, sondern als Ergebnis auch ein etabliertes Unternehmen der Reisebranche in Österreich. Anfang 2010 wurde Herr Kot als Vertreter von BIRKE Reisen eingeladen, als Teil der Wirtschaftsdelegation den Staatsbesuch des österreichischen Bundespräsidenten Heinz Fischer in China zu begleiten. Im selben Jahr folgte die Teilnahme am Staatsbesuch des Präsidenten in Malaysia und Indonesien, wiederum als Mitglied der Wirtschaftsdelegation.

 

Die Welt wächst weiterhin immer stärker zusammen und Beziehungen unter den Völkern spielen eine immer wichtigere Rolle. BIRKE Reisen wird auch in Zukunft dafür stehen, Menschen unvergessliche Erlebnisse zu bereiten und gleichzeitig ihre Nationen einander näher zu bringen.