Shanghai

Das Wirtschafts- und Finanzzentrum Chinas

Shanghai ist die größte Stadt Chinas und gehört ebenso zu den größten Metropolen der Welt. Zudem ist Shanghai das größte Handels- sowie Finanzzentrums des Landes und bündelt das Wissen aus Technologie und Wissenschaft.

 

Die Bund Promenade


Der Fluss, der Shanghai durchfließt, heißt Huangpujiang. Die Uferpromenade wird die Bund genannt und ist ein der lebendigsten Orte in Shanghai, der jede Nacht Hunderte von Spaziergänger anzieht. Die angrenzenden Gebäude sind im westlichen Stil und wurden Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts gebaut.

 

Die Nanjing Straße


Shanghai ist zudem ein Einkaufsparadies. Die Fußgängerzone auf der Nanjing-Straße wird als „Geschäftsstraße No. 1 in China“ bezeichnet.

 

Die Altstadt von Shanghai

 

Von einer ringförmigen Straße abgegrenzt, verläuft sie wie die damaligen Stadtmauern, die 1911 niedergerissen wurde. Hier schlägt das Herz Shanghais mit seinen unzähligen Geschäften. Als das eigentliche Zentrum dieser Gegend gilt der volkstümliche Tempel für Schutzpatronen, Chenghuan Miao. Weltberühmte Touristenattraktionen darin sind der Yu-Garten und das Huxingting Teehaus.

 

Das Yu-Garten


Erbaut im Jahre 1559 von Pan Yunduan und in der Altstadt Shanghais gelegen, zählt er zu einer der schönsten Gärten Chinas. Der Gartenkomplex besteht aus sechs Teilen, jedes mit einem unterschiedlichen Thema gestaltet. Inmitten des hektischen Treibens der Großstadt sind seine stillen Innenhöfen und schattigen Wandelgänge der perfekte Ort zum Entspannen. 


Der Jade-Buddha Tempel

 

Der 1882 errichtete buddhistische Tempel zählt zu den wichtigsten religiösen Stätten Shanghais, Namensgebend für diese Sehenswürdigkeit sind die zwei dort aufbewahrten wertvollen Buddha-Statuen aus weißer Jade. Sie waren auch der Beweggrund für den Bau dieses Tempels. Neben diesen beiden Kostbarkeiten gibt es noch weitere Schätze wie Schriftrollen aus der Tang Zeit zu bewundern.