Guilin

Eine atemberaubende Flusslandschaft

Guilin ist eine historische Stadt mit über 2000-jähriger Geschichte und liegt im Süden Chinas. Ihre stille Landschaften mit den berühmten Kegelbergen wird oft verglichen mit einer grünen Bonsai-Landschaft, die von der Natur geschaffen wurde. Die Stadt liegt am Ufer des Flusses Li und ist umgeben von reizvollen Bergformationen. Die atemberaubende Schönheit Gulins zieht jährlich Abertausende Touristen in das kleine Städtchen. Die Landschaft Guilins zählt zu den meistfotografierten Motiven in China. 

 

Der Fluss Li (Lijiang)

 

Der Fluss Lijiang ist der Mutterfluss, von dem Guilin lebt. Er ist 160km lang und entspringt dem Katzenberg, welcher mit einer Höhe von 2141 Metern der Hauptspitze der Yuecheng Berge und zugleich der höchste Berg Südchinas ist. Die Landschaften an beiden Ufern des Flusses bilden eine 50 km lange farbenprächtige Bildrolle. Während einer Bootsfahrt auf dem Li Fluss sehen Sie nicht nur seltenen Bergformationen und Felsen, mit etwas Glück können Sie auch Fischer beim ihren täglichen Fang beobachten. Genießen Sie eine Reise wie durch ein traditionelles chinesisches Gemälde. 

 

Die Schilfrohrflöten-Höhle

 

Das Schilfrohrflöten-Landschaftsgebiet liegt im Nordwesten der Stadt Gulin. Dort befindet sich auch die tiefe und imposante Schilfrohrflöten-Höhle an der Südseite des Guangming-Bergs. Vor der Höhle wächst Schilfgras, aus dem man Flöten fertigen kann, was die Höhle den Namen gab. In der Höhle finden sich prächigte Tropfsteine, Sintervorhängen und -fahnen und gleicht ein Palast, der mit Edelsteinen, Korallen und Jadee geschmückt ist.